Search our shop

Die Atmung nutzen, um die Kampf-oder-Flucht-Reaktion zu bremsen

Die Atmung nutzen, um die Kampf-oder-Flucht-Reaktion zu bremsen

 

Viele Frauen sind jeden Tag unter solchem Druck, dass ihre Körper im Kampf-oder-Flucht-Modus zu verharren scheinen.

Angst und Angstzustände lösen diese Reaktion unseres Nervensystems aus. Unsere Vorfahren waren auf diese Reaktion angewiesen, damit sie eine gefährliche Situation überlebten; sie bereitete den Körper darauf vor, zu kämpfen oder zu fliehen.

Heutzutage wird diese innere Reaktion ausgelöst, sobald wir Stress empfinden, sei es eine körperliche Gefahr, Stress im Job oder in der Beziehung oder selbst, wenn wir diese Momente im Kopf nachspielen.

Trotz dieses Zustands stetiger Unruhe ein produktives und freudvolles Leben zu führen, scheint unmöglich. Denn die Stressreaktion des Körpers kann alltägliche Aktivitäten beeinträchtigen, wie Selbstfürsorge, das Kümmern um die Familie, den Haushalt zu führen und natürlich die Arbeitsaufgaben im Job.

 

Kannst du die Kampf-oder-Flucht-Reaktion abmildern?

Ein Werkzeug oder eine Technik zu haben, um der automatischen Kampf-oder-Flucht-Reaktion des Körpers in einem Stressmoment umgehend entgegenzuwirken, kann das Leben verändern.

In der Welt des Sports kann ein Geist, der in einem Stressmoment unkonzentriert ist, das Aus bedeuten. Wenn eine Sportlerin von Ängsten oder Sorgen überwältigt wird, verliert sie das Rennen. Du bist keine Top-Athletin? Lies trotzdem weiter, denn es wird spannend!

Wenn die Athleten sich am Startblock aufreihen, ist der Druck, der auf ihnen lastet, alles zu geben, enorm. Konkurrenten zu sehen, die genauso gut oder sogar besser sind, das kann Ängste auslösen. Frühere Fehler tauchen vielleicht wieder auf in diesen starken Stressmomenten. Deshalb nutzen die Sportler mentale Mittel, um ihren Körper und Geist zu beruhigen.

Ein bei Top-Athleten beliebtes Werkzeug ist die „Beruhigende Reaktion“ (Quieting Response). Diese wirksame Atemübung wird auch von „normalen Menschen“ genutzt, um in Stressmomenten die Nerven zu behalten. Die „Beruhigende Reaktion“ ist eine Kombination aus verschiedenen Elementen von Yoga und Meditation. Dazu gehören Visualisierung und die Tiefenatmung. Bei der Visualisierung geht es darum, ein inneres Bild oder eine Absicht zu erschaffen von dem Ergebnis oder dem Gefühl, dass du gern erleben willst.

Während Sportler diese Technik nutzen können, um sich den Ausgang eines Wettkampfs vorzustellen, kannst du sie nutzen, dir einen positiven Ausgang einer stressigen Situation im Job oder in einem anderen Lebensbereich vorzustellen. Du kannst auch ein entspanntes Gefühl von Ruhe und Wohlbefinden in einem Moment von grossem Stress visualisieren.

Das Beste an dieser Übung ist, abgesehen von ihrer Wirksamkeit, wie schnell sie umgesetzt werden kann – die gesamte Übung dauert weniger als 10 Sekunden. Es ist aber wichtig zu verstehen, dass diese Technik regelmässig praktiziert werden muss, um einen positiven Effekt zu erzielen. Sie ein- oder zweimal durchzuführen, das bringt nichts.

 

So übst du die „Beruhigende Reaktion“

Um die „Beruhigende Reaktion“ zu nutzen, um Ängste zu lindern, die Stimmung zu heben oder vor dem Einschlafen den Geist zu beruhigen, folge einfach diesen Schritten:

  1. Entspanne deinen ganzen Körper. Schliesse deine Augen, wenn du willst, aber du kannst sie auch auflassen.
  2. Atme langsam und gleichmässig.
  3. Entspanne deine Gesichtsmuskeln und richte deine Aufmerksamkeit auf das „dritte Auge“ (die Stelle auf deiner Stirn, zwischen den Augenbrauen). Fühle eine innere Freude.
  4. Hebe deine Mundwinkel leicht an und forme ein friedvolles „innerliches“ Lächeln.
  5. Lege deine Zunge sanft hinter deine Zähne und entspanne deinen Kiefer.
  6. Stelle dir vor, du hättest Löcher in deinen Fusssohlen. Atme tief ein, visualisiere deinen Atem als warme Luft, die durch die Löcher in deinen Fusssohlen in deinen Körper einströmt.
  7. Stelle dir vor, wie die warme Luft deine Beine hochfliesst, durch deinen Bauch, um dann deine Lungen zu füllen.
  8. Entspanne jeden Muskel, an dem in deiner Vorstellung die warme Luft vorbeifliesst. Atme langsam aus, stelle dir vor, wie die Luft aus deiner Lunge zurückfliesst durch deinen Bauchraum, dann die Beine herunter, bevor sie deinen Körper durch die Löcher in den Fusssohlen wieder verlässt.
  9. Wiederhole diese Schritte, wann immer du das Bedürfnis hast, dich ruhig und entspannt zu fühlen.

 

Die „Beruhigende Reaktion“ ist eine kraftvolle Technik, die von Top-Athleten und Olympiateilnehmern genutzt wird, um die richtige mentale Einstellung zu erzeugen, um positive Ergebnisse zu erzielen. Aber sie hilft auch „normalen Menschen“ dabei, Angstzustände schnell zu lindern, die Stimmung zu verbessern und die Nerven zu beruhigen, um einzuschlafen.

Die Macht der Gedanken, verbunden mit Tiefenatmung, kann ausreichen, um deine Herzfrequenz zu senken und deine Kampf-oder-Flucht-Reaktion zu dämpfen und dir damit helfen, in Stressmomenten zur Ruhe zu kommen.